aeroscan durchführen und auswerten bei Übergewicht und Adipositas

Hier finden Sie Hinweise zur Durchführung und Auswertung von aeroscan bei speziellen Zielgruppen

Besonderheiten in der Durchführung

VOR der Testung

  • Anamnese zu Zielen, Voraussetzungen und gesundheitlichen Einschränkungen (orthopädische und internistische Begleiterkrankungen?)
  • In Abhängigkeit von Begleiterkrankungen und Vorleibend es Kunden entscheiden, ob das Training gewichtsbe- oder entlastend stattfinden soll und entsprechende Auswahl des Testgerätes
  • Bei Adipositas vorab prüfen, ob Ergometer/Cardiogerät für das Gewicht zulässig ist

WÄHREND der Testung

 

Besonderheiten der Auswertung

  • Aufzeigen von Kalorienverbräuchen bei unterschiedlichen Belastungen als Motivation zu mehr Alltagsaktivität
  • Training zur Gewichtsreduktion mit dem Ziel eines möglichst hohen Energieverbrauchs unter Berücksichtigung der möglichen Trainingsdauern und –umfänge
  • Bei sehr schlecht ausgeprägtem Fettstoffwechsel empfiehlt sich zum Einstieg ein echtes Fettstoffwechseltraining mit extensiven Dauerbelastungen in TB 1, um ein späteres Trainieren bei hohen Energieverbräuchen überhaupt erst zu ermöglichen
  • Begleit- und Folgeerkrankungen in der Trainingsempfehlung berücksichtigen und ggf. Priorisierung unterschiedlicher Trainingsziele
  • Ernährungsempfehlung/ Ernährungsberatung mit einer Kalorienreduktion orientiert am individuellen Grund- und Ruheumsatz

 

Für spezielle Fragen oder weiterführende Informationen stehen Ihnen gerne unsere Anwendungsexperten im aerolution support unter support@aerolution.de zur Verfügung. 

Zusätzlich erhalten Sie in unserem Webinar: "aeroscan durchführen und auswerten bei Übergewicht, Diabetes und Hypertonie" weitere nützliche Tipps zu Testing und Auswertung.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare

Powered by Zendesk